Alle Beiträge von Maximilian

Maximilian

Sehr geehrte Frau Landtagspräsidentin,

sehr gehrte Abgeordnete, sehr geehrte Gäste,

25 Tage liegt das Ende unserer Reise und damit der Wahltag jetzt zurück. Wir haben unglaubliches erlebt: 16 Tage reisten wir durchs Land, trafen Jugendliche, Eltern, Multiplikatoren in der Jugendarbeit und viele viele Landtagskandidaten. Trotz unserer holprigen Fahrten über dringend sanierungsbedürftige Landstraßen, entstanden tolle Gespräche mit Politikern, die ehrlich und direkt waren. Aber auch Diskurse mit Jugendlichen beförderten neue Eindrücke zu Tage.

Weiterlesen

Maximilian

Ein letzter Morgen

Die große Traurigkeit ist ausgebrochen: Die WAHLWECKER-Tour hat ihren letzten Tag erreicht. Wir 7/8/9/10 jungen Menschen (+ Stephan) werden heute einen letzten gemeinsamen Wahltag verleben und unser Fazit ziehen. Dazu steigen wir gegen Mittag auf Flöße und werden, von der Wasserwacht begleitet, zum Havelufer am Landtag geflößt. Dort treffen wir auf den noch amtierenden Landtagspräsidenten Gunter Fritsch. Mit ihm werden wir ein Fazit der Tour ziehen.
Am Abend geht es dann, in Begleitung diverser Fernsehteams, weiter zu den Wahlparties der Parteien. Bei diesen möchten wir ein letztes Mal den Blick der Politiker für junge Themen schärfen und ihnen einige Ideen und Vorschläge mit auf den Weg geben. wir hoffen so nachhaltig eine Meinung eingebracht zu haben und wollen diese Themen als WAHLWECKER auch in den nächsten Jahren im Blick behalten und im Zweifelsfall erneut daran erinnern.
ALSO bleibt wachsam, beteiligt euch an der Entscheidungsfindung und macht mit.

Maximilian

Flashmob Kissenschlacht in Beeskow

image

Heute Abend stand für uns eine letzte große Aktion an: Eine Kissenschlacht mit rund 30 Jugendlichen auf Beeskow, bei der wir auch deren Wünsche für Brandenburg einsammelten.

BEESKOW, DEN 13.09.2014. Der hiesige Jugendclub hat zur Kissenschlacht auf den zentralen Marktplatz geladen. Rund 30 Jugendliche folgten dieser Einladung. Da auch das WAHLWECKER-Mobil vor Ort war, nahmen die Jugendlichen am Puzzle-Wettstreit teil und und stehen mit 2:26 Minuten in der Endwertung hinter der BOS Kirchmöser (2:22) und dem Spitzenreitern vom Gymnasium Rangsdorf (2:16).
Im Anschluss an die Kissenschlacht, trafen sich einige Jugendliche noch im Clubraum mit den Wahlweckern und diskutierten mit ihnen über Gott und die Welt.

Maximilian

2 Stunden, 400 Wecker, 2000 Flyer

Heute Morgen ging es wieder nach Bad Freienwalde zum Altstadtfest. Unsere Mission heute hieß: „Letzte Mobilisierung!“ In diesem Sinne packten wir Wahlwecker, Flyer und Gummibärchen zu handlichen Päckchen und verteilten diese an alle interessierten Bürger.

Fazit: Mission erfolgreich! Mit einer lokalen Reichweite von fast 3000 erreichten Bürgern, konnten wir sehr viele Leute in Bad Freienwalde motivieren am morgigen Tag wählen zu gehen.

Maximilian

Schule Klappe die Zweite

Kaum angekommen klingelte die Schulglocke zum Feierabend. Wir packten schnell Stand, Wecker und das restliche Material aus und bewarben unsere Aktion bei dem heimwärts orientierten Schülern. Dabei fand unsere Aktion unterschiedliche Resonanz. Einige waren sehr an unserem Stand interessiert, andere wollten nur schnellstmöglich an uns vorbei… Insgesamt kann man jedoch sagen, dass wir den Interessierten viel Motivation mitgeben konnten am Sonntag wählen zu gehen.
Jetzt gehts weiter nach Halbe, wo wir die Kriegsgräberstätte besichtigen werden.

Maximilian

Schule Numero Uno

imageSpontan geplant und super geklappt hat unser geradegebogen Besuch am Fontane-Gymnasium in Rangsdorf. Mit großem Interesse stürmten die Schüler zu unserem Stand und erhielten vielfältige Info- und Werbematerialien – ein großer Erfolg.
Aber nicht nur das Interesse war groß, sondern auch der Einsatz der Schüler beim Wahlwecker puzzeln. Sie lösten das Puzzle in 2:15 Min und verdrängten so die BOS Kirchmöser vom 1. Platz.

image

Maximilian

Ein neuer Tag

Ahoi Brandenburg,

auch heute steht uns wieder ein toller und voller Tag in der Mark bevor. Zuerst gehts nach Rangsdorf ans Fontane-Gymnasium, wo wir spontan die erste Hofpause stürmen werden. Danach gehts weiter nach Wildau. Hier haben wir einen Interviewtermin beim hiesigen Radiosender SKW. Direkt danach fahren wir nach Königs Wusterhausen an die Dr. Hans Bredow Oberschule, bei der wir die Schüler nach Schulschluss abfangen und informieren wollen.
Nach einem kleinen Mittagssnack gehts dann weiter in die Gedenkstätte Halbe, die aktiv an die letzte große Kesselschlacht des zweiten Weltkriegs vor der Befreiung Berlins erinnert. Danach gehts dann weiter nach Lübben in die Jugendherberge. Hier angekommen wird ein Teil des Teams nach Lübbenau zum Ringerclub fahren, während die anderen in Lübben mit dem Grillen beginnen wird. Wieder vereint essen wir das Grillgut und gehen dann zu Bett.

Maximilian

Juniorwahl und Jahrgangsphoto

Merlin, Max und Max waren heute mit dem TBB-Mobil am evangelischen Gymnasium in Neuruppin und haben dort die Juniorwahl mit Wahlweckern und Gummibärchen unterstützt. Im Anschluss haben wir den Schulhof gerockt, das Wahlwecker-Puzzle gelöst (leider nur 02:35 und damit Platz 3) und das Jahrgangsphoto mit Gummibärchen gecrasht. Jetzt geht es auch für uns nach Brandenburg an die BOS Kirchmöser. Bis gleich!

Maximilian

Auf, auf an die Havel, los auf!

Guten Morgen,

heute startet das Wahlwecker-Team erst um 7 Uhr in den Tag. Gleich zu Beginn teilen wir uns, um zeitgleich in Neuruppin die Juniorwahl am evangelischen Gymnasium zu unterstützen und in Brandenburg (a.d.H.) gemeinsam mit Innenminister Holzschuher die Galerie Sonnensegel zu besuchen. Wieder vereint geht es am Mittag an die Berufsorientierte Schule Kirchmöser.
Nach diesen Terminen fahren wir mit dem RE1 nach Potsdam um dort das FreiLand zu besuchen. Am Abend gehts dann wieder nach Brandenburg, wo wir bei einer Übung des THWs mithelfen werden.

Vielen Dank an das Treibholz Lychen für die tolle Unterkunft.

Also: Man sieht sich!IMG_2085.JPG

 

Maximilian

Wasserspiele, Spaß und Spannung

Der heutige Nachmittag enthielt noch einmal viele spannende Informationen. So haben wir gelernt, dass die meisten Brandenburger Seen in der letzten Eiszeit entstanden sind und von Nordosten nach Südwesten verlaufen. Wir haben aber auch erfahren, dass die zum Bau benötigten Bäume auf den Seeweg transportiert werden.

Maximilian

Zwischenstopp in Templin

IMG_0504.JPG

Wir haben uns geteilt. Während ein Teil des Teams sich in Pritzwalk aufhält, sind wir ans Gymnasium Templin gefahren. Hier stürmten wir die Hofpause und informierten Schüler und Lehrer mit Wahlquizzes, Gummibärchen und jeder Menge Kugelschreiber.
Auch die Schüler des Gymnasiums Templin durften unser Wahlwecker-Puzzle puzzeln und erreichten die bisherige Bestzeit von 2:25 Minuten. Glückwunsch!

IMG_0505.JPG

123