Patrick

Back to the future.

In zwischen sind wir im schönen Spreewald in dem kleinem idyllischem Städtchien Lübben.
In der Jugendherbe gab es erst mal Abendbrot vom Grill, ui war das lecker. :D

Ich war schon mal vor sechs Jahren hier und es hat sich nichts verändert es ist genauso schön hier wie früher.

wpid-wp-1410454938617.jpg

Blick auf die Spree richtung Cottbus.

Patti over and out ;)

Maximilian

Schule Klappe die Zweite

Kaum angekommen klingelte die Schulglocke zum Feierabend. Wir packten schnell Stand, Wecker und das restliche Material aus und bewarben unsere Aktion bei dem heimwärts orientierten Schülern. Dabei fand unsere Aktion unterschiedliche Resonanz. Einige waren sehr an unserem Stand interessiert, andere wollten nur schnellstmöglich an uns vorbei… Insgesamt kann man jedoch sagen, dass wir den Interessierten viel Motivation mitgeben konnten am Sonntag wählen zu gehen.
Jetzt gehts weiter nach Halbe, wo wir die Kriegsgräberstätte besichtigen werden.

Maximilian

Schule Numero Uno

imageSpontan geplant und super geklappt hat unser geradegebogen Besuch am Fontane-Gymnasium in Rangsdorf. Mit großem Interesse stürmten die Schüler zu unserem Stand und erhielten vielfältige Info- und Werbematerialien – ein großer Erfolg.
Aber nicht nur das Interesse war groß, sondern auch der Einsatz der Schüler beim Wahlwecker puzzeln. Sie lösten das Puzzle in 2:15 Min und verdrängten so die BOS Kirchmöser vom 1. Platz.

image

Maximilian

Ein neuer Tag

Ahoi Brandenburg,

auch heute steht uns wieder ein toller und voller Tag in der Mark bevor. Zuerst gehts nach Rangsdorf ans Fontane-Gymnasium, wo wir spontan die erste Hofpause stürmen werden. Danach gehts weiter nach Wildau. Hier haben wir einen Interviewtermin beim hiesigen Radiosender SKW. Direkt danach fahren wir nach Königs Wusterhausen an die Dr. Hans Bredow Oberschule, bei der wir die Schüler nach Schulschluss abfangen und informieren wollen.
Nach einem kleinen Mittagssnack gehts dann weiter in die Gedenkstätte Halbe, die aktiv an die letzte große Kesselschlacht des zweiten Weltkriegs vor der Befreiung Berlins erinnert. Danach gehts dann weiter nach Lübben in die Jugendherberge. Hier angekommen wird ein Teil des Teams nach Lübbenau zum Ringerclub fahren, während die anderen in Lübben mit dem Grillen beginnen wird. Wieder vereint essen wir das Grillgut und gehen dann zu Bett.

Cindy

Über Nacht

Heute Nacht haben wir alle tief und fest geschlafen, denn in den Ferienhäuser der Perspektivfabrik „Haus am See“ kann man sich richtig schön einmurmeln und den Morgen mit schönem Sonnenschein beginnen.
Dazu kommt noch, dass wird die 750 auf Facebook geknackt! Ihr seid super <3

Weiterlesen

Teresa

Freiräume und Schaufelbaggerträume

Gestartet in den Tag mit Käsebrot. Zwei Stunden Autofahrt nach Brandenburg an der Havel. Dort wartete schon Ralf Holzschuhe (Innenminister-SPD) vor der Galerie und Kunstschule „Sonnensegel“ auf uns. Wir bekamen eine kleine Einführung in die Kunst des Druckens und die Geschichte des Hauses. Dann durften wir uns an einer vorbereiteten Postkarte mit eigens entworfenem Wahlweckerlogo versuchen. Hochdruck. Hoch spannend. Zinkletter.

Weiterlesen

Max

Partizipiert in Potsdam

Seit 12 Tagen sind wir unterwegs und wenn wir Politiker_innen treffen fragen wir immer wieder gerne wie sich Jugendliche in der Region partizipieren können. Häufig fallen nur die Worte Kinder- und Jugendparlament.  Aber Wie sieht es aus für Jugendliche nach der Wahl weiter am Gesselschaftlichtengeschehen teilzuhaben. Wir sind heute nach Potsdam gefahren und haben uns im FreiLand angesehen wie Partizipation und Selbstverwaltung für Jugendliche in Brandenburg laufen kann.

image

Weiterlesen

Teresa

Wie gedruckt.

In kleinen und großen, blauen und roten Buchstaben haben wir eine tolle Postkarte in der Galerie „Sonnensegel“ in Brandenburg gedruckt. Auf einer etwa hundertjährigen Hochdruckwalze! Dazu gab es eine Führung durch die Galerieräume und die Druckwerkstätten – mit dabei Innenminister Ralf Holzschuher. Im Anschluss durften wir sogar einen eigenen Satz „setzen“ und unser Logo drucken. Wir hatten einen richtig schönen, kreativen Vormittag!

IMG_0251.JPG

IMG_0243.JPG

IMG_0241-0.JPG

IMG_0244.JPG

Maximilian

Juniorwahl und Jahrgangsphoto

Merlin, Max und Max waren heute mit dem TBB-Mobil am evangelischen Gymnasium in Neuruppin und haben dort die Juniorwahl mit Wahlweckern und Gummibärchen unterstützt. Im Anschluss haben wir den Schulhof gerockt, das Wahlwecker-Puzzle gelöst (leider nur 02:35 und damit Platz 3) und das Jahrgangsphoto mit Gummibärchen gecrasht. Jetzt geht es auch für uns nach Brandenburg an die BOS Kirchmöser. Bis gleich!

Maximilian

Auf, auf an die Havel, los auf!

Guten Morgen,

heute startet das Wahlwecker-Team erst um 7 Uhr in den Tag. Gleich zu Beginn teilen wir uns, um zeitgleich in Neuruppin die Juniorwahl am evangelischen Gymnasium zu unterstützen und in Brandenburg (a.d.H.) gemeinsam mit Innenminister Holzschuher die Galerie Sonnensegel zu besuchen. Wieder vereint geht es am Mittag an die Berufsorientierte Schule Kirchmöser.
Nach diesen Terminen fahren wir mit dem RE1 nach Potsdam um dort das FreiLand zu besuchen. Am Abend gehts dann wieder nach Brandenburg, wo wir bei einer Übung des THWs mithelfen werden.

Vielen Dank an das Treibholz Lychen für die tolle Unterkunft.

Also: Man sieht sich!IMG_2085.JPG

 

Teresa

Stehpaddel und innere Sicherheit

10699182_852494828101859_1533656635_nSuper spaßiger Nachmittag in Lychen! Dass Lychen idyllisch sei, habe ich im Vorfeld schon gehört. Hier trifft Ostromanze a la Plattenbau auf Seenlandschaft und unberührte Natur. Christoph von der Kanustation „Treibholz“ hat uns erst die alten Geschichten des Flößens hier in der Region näher gebracht und uns dann in Richtung seiner Orchideen über den See gebracht. Im Anschluss durften wir alle Boote und Wassersportgeräte der Station ausprobieren. Ich wollte die neue Trendsportart Stehepaddeln austesten. Das erschien mir letztendlich doch entspannter, als aus 10m-langen Baumstämmen ein Floß zu bauen. Angsterfüllt haben sich meine Zehen in die gummierte Oberfläche des Bretts gekrallt. Als ich den Dreh raus hatte, paddelte ich höchst konzentriert und virtuos über den See. Danach fuhren Laura und ich noch eine kleinere Runde mit einem eleganten metallic-grünem Kajak.

Weiterlesen

Maximilian

Wasserspiele, Spaß und Spannung

Der heutige Nachmittag enthielt noch einmal viele spannende Informationen. So haben wir gelernt, dass die meisten Brandenburger Seen in der letzten Eiszeit entstanden sind und von Nordosten nach Südwesten verlaufen. Wir haben aber auch erfahren, dass die zum Bau benötigten Bäume auf den Seeweg transportiert werden.

Maximilian

Zwischenstopp in Templin

IMG_0504.JPG

Wir haben uns geteilt. Während ein Teil des Teams sich in Pritzwalk aufhält, sind wir ans Gymnasium Templin gefahren. Hier stürmten wir die Hofpause und informierten Schüler und Lehrer mit Wahlquizzes, Gummibärchen und jeder Menge Kugelschreiber.
Auch die Schüler des Gymnasiums Templin durften unser Wahlwecker-Puzzle puzzeln und erreichten die bisherige Bestzeit von 2:25 Minuten. Glückwunsch!

IMG_0505.JPG

Maximilian

Ein schöner Morgen in Perleberg

 

IMG_0503.JPG

Rund 60 Schüler haben wir heute morgen im Gymnasium Perleberg angetroffen. Zusammen mit zwei Landtagskandidaten leiteten wir eine Diskussion auf dem Schulhof an und konnten sogar unser Wahlwecker-Puzzle Nichteinhaltung auspacken. Wir trafen auf interessierte, wenn auch müde, Gesichter mit denen sich trotz allem interessante Gespräche entwickelten.