Team

Das WAHLWECKER-Team stellt sich vor

CindyCindy

Wahlalter 16 finde ich gut, weil dann die Jugendlichen auch was zu sagen haben. Außerdem fangen sie dann auch gleich viel früher an über Politik nachzudenken und das wären doch tolle Erfolge.

Ich bin ein Wahlwecker, weil ich alle dazu aufrufen will wählen zu gehen. Wenn sie sich allerdings nicht für eine Partei entscheiden können, dann sollten sie ihre Stimme zumindestens ungültig machen.

 


LauraLaura

Wahlalter 16 finde ich gut, weil die jungen Menschen die „Wähler von morgen“ sind. So kann verhindert werden, dass die Interessen jüngerer Menschen völlig in den Hintergrund geraten. Sie haben lebensnotwendige Interessen, die von den Erwachsenen kaum vertreten werden. Am Ende sind wir es, die die Folgen ausbaden müssen und unter den neuen Bedingungen den größten Teil des Lebens verbringen müssen. Gleichzeitig wird mehr politische Bildung an Schulen gefordert, da junge Menschen mit dem Recht wählen zu gehen sich auch verpflichtet fühlen sich informieren zu müssen. Und da die Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr auch eine Reihe anderer Rechte (Eidesfähigkeit, Ehefähigkeit…) erhalten, ist auch das Wahlrecht unerlässlich.

Ich bin ein Wahlwecker, um den jungen Leuten zu zeigen wie wichtig es ist wählen zu gehen, damit sie begreifen, dass es unsere Pflicht ist dies zu tun. Denn wenn man nicht wählen geht, stärkt man indirekt die Minderheiten, wie zum Beispiel die NPD. Demokratie braucht Teilnahme. Den Jugendlichen muss bewusst werden, dass auch Ihre Stimme zählt und dafür möchte ich mich einsetzen!


MaxMax

Wahlalter 16 finde ich gut, weil es wieder einigen Menschen mehr die Beteiligung an dem aktuellen politischen Geschehen ermöglicht.

Ich bin ein Wahlwecker,weil ich die Menschen motivieren möchte wählen zu gehen und damit ihre Chance der Beteiligung zu nutzen.


MaximilianMaximilian

Wahlalter 16 finde ich gut, weil jeder Mensch – egal wie alt er ist – das Recht haben sollte seine Zukunft mitzugestalten.

Bei den Wahlweckern mache ich mit, weil ich mir immer und grundsätzlich eine hohe Wahlbeteiligung wünsche. Denn nur so können wir gemeinsam verhindern, dass radikale Parteien die Chance bekommen, unsere Politik zu bestimmen.


NgocTrucNgoc Truc

Wahlalter 16 finde ich gut, weil damit Jugendlichen die Chance gegeben wird ihre politische Meinung wirksam geltend zu machen.

Ich bin ein Wahlwecker, weil ich selbst aufgrund meiner vietnamesischen Staatsbürgerschaft nicht wählen darf und deshalb mich dafür engagieren möchte, dass andere, die das Recht haben, dieses auch wahrnehmen!


PatrickPatrick

Wahlalter 16 finde ich gut, weil man mit 16Jahren das optimale Alter hat um erste wichtige Entscheidungen zu treffen.

Bei den Wahlweckern mach ich mit, weil man mit wählen gehen die Katastrophe verhindern kann und deswegen bin ich bei den Wahlweckern darauf aufmerksam zu machen.


RosalieRosalie


TeresaTeresa

Wahlalter 16 finde ich gut, weil politische Meinungsbildung nichts mit Alter per se zu tun. Je früher Jugendliche sich als Teil dieser Gesellschaft sehen, desto selbstbewusster gehen sie durch´s Leben.

Ich bin ein Wahlwecker weil, ich Jugendliche davon überzeugen möchte, sich für ihre Rechte stark zu machen und um ihnen aufzuzeigen, dass sie ein wichtiger Teil dieser Gesellschaft sind. Wählen gehen ist das wichtigste Element politischer Partizipation in unserer Demokratie!


StephanStephan


JosephinJosephin

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+